Heimwerker Forum

Tipps & Tricks zum Heimwerken

Heimwerker Forumübersicht - Alles zum Heimwerken

 



zurück zum Heimwerken allgemein | Seiten

HarryHH(R)

04.07.2008, 14:48
 

Bücherregal selber bauen: Grundplatten lösbar verschrauben? (Heimwerken allgemein)

Hallo,
ich habe vor mir ein Bücherregal selbst zu bauen. Ich habe es mir bisher so gedacht:

|---------|
|---------|
|---------|
|---------|
|---------|
|---------|
|---------|
|---------|
|---------|

Nun möchte ich aus den beiden langen Seitenteilen und der obersten und untersten Platte einen halbwegs stabilen Rahmen bauen. Wie kann ich diese beiden Platten am besten verbinden? Ich hätte gerne eine Lösung, die man möglichst wenig sieht und die man auch nochmal zur Demontage auseinanderbauen kann. Hatte erst an stinknormale Holzdübel gedacht, aber die können (wenn nicht eingeklebt) ja nicht wirklich Zugkräfte aufnehmen. Normale Winkel könnte man auch verwenden, ist aber nicht wirklich schön.

Könnt Ihr mir zu was raten?

Gruß,
Harald

Werbung

19.03.2007, 20:11

Beany(R)

08.07.2008, 15:29

Bücherregal selber bauen: Grundplatten lösbar verschrauben?

Servus Harald,

das ist ja noch eine relativ überschaubare Aufgabe, wenn sie auch anspruchsvoll in der Umsetzung ist.

Ich würde es wie folgt machen.

Zunächst lässt Du Dir drei 5 Bretter zuschneiden.
2x Seitenwände
3x Regalböden

Das Gerüst sollte später ungefähr so aussehen:

|---------|
| |
| |
| |
|---------|
| |
| |
| |
|---------|

Du hast nun mehrere Möglichkeiten der Stabilisierung.
1. Du schraubst die Bretter von Außen fest.
Vorteil: Du hast eine gute Stabilität
Nachteil: Man sieht die Schrauben von außen, kann sie
aber mit entsprechenden Plastikverkleidungen abdecken.

2. Du benutzt Winkel
Vorteil: Sehr hohe Stabilität und einfache Montage.
Nachteil: Man sieht die Winkel.

3. Du benutzt Drehverschlüsse und Konterschrauben
Vorteil: Die findest du in jedem gut sortieren Baumark
und man sieht keine Verarbeitung
Nachteil: Du mußt präziese Bohrlöcher setzten.

Ich würde mich für die Variante 1 entscheiden. Hier hat man zwar die Schrauben auf der Außenseite, wie aber schon geschrieben, sind die relativ leicht wieder zu vertuschen.

Für die Rückwand würde ich so ein, ich nenne es mal, "Schwabbelbrett" holen, wie man es auch für fertig schränke bekommt. Wenn du das gut auf der Rückseite festnagelst oder tackerst, sorgt es für zusätzliche Stabilität.

Wenn du das Gerüst stehen hast, kannst du die Bohungen für die weiteren Regalböden vermessen und setzten. Für die Regalböden verwendest du hinterher solche Regalbödenhalter.

Regalbodenhalter Bild
Regalbodenhalter Bild

Wenn das Regal hinterher vernünftig aussehen soll, ist beim bohren auf höchste Präzision zu achten, da die Bretter sonst schnell schief sind und somit irgendwie blöd wirken.

Ein kleiner Tipp noch.
Wenn das Regal später an seiner Bestimmungsstelle steht, kannst du es ja mit einem kleinen Winkel an der Wand festdübeln. Kein riesen Winkel verwenden, nur etwas um noch zusätzliche Stabilität zu erhalten.

Ich hoffe ich konnte helfen.

Gruß

Beany



» Hallo,
» ich habe vor mir ein Bücherregal selbst zu bauen. Ich habe es mir bisher
» so gedacht:
»
» |---------|
» |---------|
» |---------|
» |---------|
» |---------|
» |---------|
» |---------|
» |---------|
» |---------|
»
» Nun möchte ich aus den beiden langen Seitenteilen und der obersten und
» untersten Platte einen halbwegs stabilen Rahmen bauen. Wie kann ich diese
» beiden Platten am besten verbinden? Ich hätte gerne eine Lösung, die man
» möglichst wenig sieht und die man auch nochmal zur Demontage
» auseinanderbauen kann. Hatte erst an stinknormale Holzdübel gedacht, aber
» die können (wenn nicht eingeklebt) ja nicht wirklich Zugkräfte aufnehmen.
» Normale Winkel könnte man auch verwenden, ist aber nicht wirklich schön.
»
» Könnt Ihr mir zu was raten?
»
» Gruß,
» Harald

HarryHH(R)

08.07.2008, 15:42

Bücherregal selber bauen: Grundplatten lösbar verschrauben?

Hallo Beany,
danke für Deine Antwort.

Würdest Du die Rahmen-Böden mit ganz normalen Spax-Schrauben von aussen fixieren? Kann man die denn eigentlich so oft raus und reinschrauben ohne dass man an Stabilität verliert (obwohl man das Regal ja so oft auch nicht zusammen- und auseinanderbauen wird...)? So ganz schön finde ich es nicht, wenn man die Schrauben von aussen sieht. Da würde ich vielleicht fast zu Deiner anderen Alternative greifen und Winkel von innen verwenden...

Anstelle so einer Schwabbelpappe hinten könnte man natürlich auch eine Diagonale Holzlatte einziehen, oder?

Mit einem kleinen Winkel das ganze an der Wand zu befestigen ist eine gute Idee. Das habe ich bei meinen anderen Regalen bisher auch gemacht.
Gruß,
Harald

Beany(R)

08.07.2008, 16:00

Bücherregal selber bauen: Grundplatten lösbar verschrauben?

>>Würdest Du die Rahmen-Böden mit ganz normalen Spax-Schrauben von aussen fixieren? <<

Ja, da spricht nichts dagegen. Ich persönlich bin ein Freund von "schweren Dingen" und würde daher entsprechend lange Schrauben verwenden. Spax bietet da ein gutes Sortiment. Die Schrauben würde ich dann hinterher mit Blendstopfen verschwinden lassen. Sieht kein Mensch!


>>Kann man die denn eigentlich so oft raus und reinschrauben ohne dass man an Stabilität verliert (obwohl man das Regal ja so oft auch nicht zusammen- und auseinanderbauen wird...)? <<

Mit jedem mal verliert etwas an Stabilität, weil die Schrauben jedesmal weniger Halt haben. Das ist aber ganz normal. Es sei denn du verwendest die angesprochenen Drehverschlüsse mit Konterschrauben. Die kannst du so oft du willst auf und zu drehen, da sich das Metall im Vergleich zum Hols zur minimal abnutzt.

>>Anstelle so einer Schwabbelpappe hinten könnte man natürlich auch eine Diagonale Holzlatte einziehen, oder? <<

Größt mögliche Stabilität erhälst du natürlich, wenn du Dir eine Rückwand in der Stärke der Seitenwände fertigen läßt und die dann hinten einsetzt. Nicht auflegen und festnageln, sondern einsetzten und mit Schrauben fizieren.

Dann hast du die Winkel der Rückwand als Stabilität für die Seitenwände. Das sollte dann nahezu allen Belastungen stand halten :)

Gruß

Beany

Fehler!
Es ist ein Datenbankfehler aufgetreten.